Samstag, 24. Juli 2021

Samstag, 31. Juli 2021

Samstag, 14. August 2021

Samstag, 21. August 2021

Sonntag, 29. August 2021

Sonntag, 12. September 2021

Samstag, 18. September 2021

Freitag, 24. September 2021

Samstag, 2. Oktober 2021

Freitag, 15. Oktober 2021

Sonntag, 24. Oktober 2021

Sonntag, 31. Oktober 2021

Samstag, 6. November 2021

Samstag, 20. November 2021

Freitag, 26. November 2021

Samstag, 4. Dezember 2021

Samstag, 11. Dezember 2021

Samstag, 18. Dezember 2021

Samstag, 15. Januar 2022

Samstag, 22. Januar 2022

Samstag, 5. Februar 2022

Samstag, 12. Februar 2022

Samstag, 19. Februar 2022

Samstag, 26. Februar 2022

Samstag, 5. März 2022

Samstag, 12. März 2022

Samstag, 19. März 2022

Samstag, 2. April 2022

Samstag, 9. April 2022

Samstag, 16. April 2022

Samstag, 23. April 2022

Samstag, 30. April 2022

Samstag, 7. Mai 2022

Sonntag, 15. Mai 2022





Spiele gewonnen

%

Unentschieden

%

Spiele verloren

%


Die Mannschaft Jahn Regensburg


Der SSV Jahn Regensburg (offiziell: Sport- und Schwimmverein Jahn Regensburg e. V.) ist ein Fußballverein aus der bayerischen Stadt Regensburg. Der Verein entstand in seiner heutigen Form im Jahr 2000 durch Herauslösung aus dem Mutterverein SSV Jahn 1889 Regensburg, der seitdem keine Fußballabteilung mehr besitzt. Er basiert auf dem 1886 entstandenen Turnerbund Jahn Regensburg und wurde nach Friedrich Ludwig Jahn benannt, dem Initiator der deutschen Turnbewegung. Derzeit hat der SSV Jahn 3600 Mitglieder (Stand: 1. Juli 2020). Die Vereinsfarben sind Weiß-Rot.Die erste und zweite Mannschaft sowie die A-Junioren (U19) sind seit Mai 2009 in die SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA ausgegliedert. Ihre Aktien werden zu 90 Prozent vom Verein und zu zehn Prozent von diversen Investoren gehalten. Die zur Geschäftsführung berechtigte und voll haftende Komplementärin ist die SSV Jahn 2000 GmbH Marketing und Verwaltung, deren Anteile vollständig vom Verein gehalten werden. Die erste Mannschaft, auch Jahnelf genannt, spielt nach erfolgreicher Relegation gegen 1860 München seit der Saison 2017/18 in der 2. Bundesliga.